Links Kontakt Impressum Newsletter Startseite
Geschichten & Märchen Glas Holz Termine Über uns Downloads

«Glass Fusing»

Glas Windfahne «Sturmvogel schwarz» - Dreht sich im Wind!

«Sturmvogel schwarz» er dreht sich im Wind!

ca. 50 cm breit, CHF 190.--, inkl. Montagematerial, wetterfest

Hinter dem Begriff «Glass Fusing» verbirgt sich nicht nur der Schmelzvorgang sondern auch das Formen des Glases. Das Prinzip des Glass Fusing besteht darin, zunächst aus einzelnen Glasstücken, die neben- oder übereinander gelegt und in einem Brennofen mit einander verschmolzen werden, eine solide Glasplatte herzustellen. Im nächsten Schritt wird diese geformt, zum Beispiel zu einem Glasstern, einem Bild oder einer Schale.

Es gibt Funde gefuster Glasobjekte, die auf das 5. und 4. Jahrhundert vor Christus datiert werden. Mit dem heutigen Glass Fusing wurde in uraltes und wunderschönes Kunsthandwerk zu neuem Leben erweckt!

«Glasblasen»

«Fipsi» (Glas Mücke) orange / schwarz

«Fipsi» (Glas Mücke) orange / schwarz

CHF 29.-- / Stück

Glasbläser Arbeiten sind etwas für Personen, die «gerne mit dem Feuer spielen»... Glasstäbe verbiegen, Glasrohre aufblasen, Glas freihändig formen? - All dies und noch vieles mehr wird möglich, wenn man Glas an der offenen Flamme so weit erhitzt, dass es die Konsistenz von flüssigem Honig bekommt.

Sei es Glasschmuck für Ihre festliche Tafel oder Ihre Orchideen oder sei es Weihnachtsschmuck, ein «Fipsi» (Mücke) oder eine zauberhafte Elfe.

...und noch etwas zur Geschichte des Glasblasens
Im 16. Jahrhundert entstanden die ersten Glashütten und damit die Grundlage des Glasbläser- und Glasmacherhandwerkes. Mit der Entwicklung der Glasbläserlampe (Gasbrenner) Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Bearbeitung des Glases wesentlich vereinfacht, denn man benötigte fortan keine grossen Öfen mehr, um Glas zu bearbeiten. Es entstanden kleine Glasbläsereien, in denen in erster Linie Gebrauchsgegenstände wie z.B. Trinkgläser aber auch kunstvolles aus Glas gefertigt wurde. Mit dem Fortschreiten der Automatisierung wurde diese Art der Serienfertigung jedoch im Laufe der Jahre mehr und mehr von Maschinen übernommen.

«Glasmalerei»

«Sommerfantasie in blau» Teller aus Floatglas

«Sommerfantasie in blau» Teller aus Floatglas

ca. 30 x 30 cm, CHF 110.--

Viele Glass Fusing Arbeiten sind bereits «fertig», wenn sie nach dem letzten Brand aus dem Ofen genommen werden. Andere Glasobjekte fordern den (Glas-) Künstler jedoch zur weiteren Bearbeitung heraus. Sei es mit echtem Gold oder Platin, sei es mit «Kristalleis» oder mit etwas Farbe: die Möglichkeiten der Glasmalerei sind vielfältig, was diese Art der Glaskunst zur idealen Ergänzung unserer gläsernen Palette macht.